Wie wichtig ist das Gewicht bei Hair Extensions?

Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, werden häufig Haar-Verlängerungen nicht nur in unterschiedlichen Längen und Farben, sondern auch in Gramm angeboten. Immer wieder vergleichen Endkunden das Gewicht und glauben ein gutes Preis/Leistungsverhältnis errechnen zu können. Ist das Gramm als Maßeinheit bei Haarverlängerungen aber wirklich so aussagekräftig?

Zunächst, bei Großhändlern ist es durchaus üblich die „Roh-Haare“ per Gewicht zu kaufen. Die Großhändler prüfen allerdings vorab die Haar-Qualität vor Ort genau. Ist nun das Haargewicht auch für Endkonsumenten eine gute Methode um die Haarmenge oder Haarqualität zu erkennen?

Leider nein!


 

1.) Was sagen pauschale Grammangaben über die Menge der Haare aus

(Der Trick mit wenig Haar in den Spitzen!)

Wenn ihr z.B. Tape-Extensions in der Länge 50cm bestellt erwartet ihr doch, dass alle Haare 50 cm lang sind oder? Leider bekommst du es nicht überall so! Denn es gibt eine sogenannte Unterlänge der Haare, also wie dicht sind die Haare in den Spitzen! (Bezeichnungen Remy oder Double Drawn können dabei leider nicht 100% weiter helfen, da dies keinen schützten Begriffe sind. Mehr zu Remy und Double Drawn Hair findest im Blog Bereich Haarqualität erkennen.

 

 

Bei diesem  Beispiel haben wir zwei Haarverlängerungen in der Länge von 50 cm mit einem Gesamtgewicht von 20 Gramm gegenüber gestellt. Bei Anbieter A waren jedoch 82% der Haare kürzer als 50 cm.

 

Das zeigt: Selbst wenn du 20 Gramm Haare bekommst, bedeutet das nicht automatisch, dass diese 20 Gramm auch gleichmäßig auf 50 cm Länge verteilt sind! Hier ein kurzes Video, wie du die rasch kürzere Haare bei Extensions erkennen kannst (Link zu Video „Unterlängen erkennen)

Für manchen Verkäufer im Billig-Segment können „dünne“ Spitzen einen großen Vorteil bedeuten, da so auch billigere, kürzere Haare verwendet werden können. Für Frisör oder Endkunden allerdings entstehen dadurch Probleme:

Einerseits werden Haar/Preis-Vergleiche erschwert, andererseits müssen Haare mit „dünne“ Spitzen noch stark beschnitten werden müssen, wiederum große Auswirkung auf die gewünschte Frisur hat.

 


 

2.) Was sagen pauschale Grammangaben über die Qualität der Haare aus

(Feines Haar vs. schweres Haar):

Generell kann man sagen, dass dunkelhaarige Menschen mehr Pigmente im Haar haben und blondes Haar eine feinere und weichere Haarstruktur hat, als dunklere Haarfarben. So haben beispielsweise Afrikaner, Australasier eher dickere und Mitteleuropäer häufig eher feine Einzel-Kopfhaare. D.h. ein „natürliches“ Einzelhaar mit einer europiden Haarstruktur wiegt i.d.R. weniger als bspw. ein chinesisches Haar

 

 

 Wenn ihr nun  Haar-Gewichts-Angaben findet, die blonde und dunkle Haare gleich schwer deklarieren, kann das Folgende bedeuten:

a.) Angaben sind ungenau / fehlerhaft

b.) Gleichen Rohhaare für alle Farben. Beispielsweise werden schwarze Haare, häufig aus dem Gebiet China/Asien) gebleicht (Je heller die Haarfarbe, desto länger/aggressiver der Bleichvorgang) und um Elastizität und Glanz zu erreichen, die beschädigte Schuppenschicht mit Silkonen/Ölen beschichtet. So haben alle Haarfarben annähernd dasselbe Gewicht!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Aktion endet in:
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
Mia&Pia "Summer Feeling" Promotion aktiv!
Jetzt Sonderaktionen auf ausgewählte Hairextensions!
  • Kostenloser Versand ab € 99,-
  • nach DE / AT / IT
  • +49 (0)174 24 34 332
  • Made in EU
  • Haar mit Europider Haarstruktur